6. Dezember 2017

Compuserve-E-Mail-Abruf 2017

Compuserve-Mail gibt’s seit 1979. Geändert hat sich nur das Komma im Adressatennamen zu einem Punkt:
   Mein 102404,715 geht als 102404.715@Compuserve.com noch immer, inzwischen sogar kostenlos. Auch ohne Nummern: FJoern@Compuserve.com.
   Abruf ist über den Webmailer möglich, http://Webmail.Compuserve.com leitet dann auf AOL, https://my.screenname.aol.com/_cqr/login/login.psp?sitedomain=sns.mail.aol.com&seamless=novl&lang=de, um, weil Compuserve seit 1998 zu AOL gehört.

Nach wie vor sind Abruf und Senden mit einem Mailprogramm wie Outlook oder Thunderbird gut möglich. 
   Der Pop-Server ist inzwischen nicht mehr "compuserve" oder "csi" sondern "aol":
   pop.aol.com mit Port 995 und SSL
ähnlich Imap
   imap.aol.com mit Port 993 und SSL
und zum Senden
   smtp.aol.com mit Port 465 und SSL
Mehr dazu englisch bei Compuserve.

Überholt ist also …

Ruft man Mail weiterhin über pop.csi.com, so geht das zwar auch, aber nur verzögert. Es führt zu störenden nervösen Popups beim typisch regelmäßigen Postabruf des Mailprogramms. 
   Dann wechsle man nur von pop.csi.com auf pop.aol.com, in Outlook: Extras, E-Mail-Konten, Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten, Compuserve-Konto auswählen und »Ändern«, z.B. Popeingansserver (POP 3) umbenennen auf pop.aol.com, eventuell »Kontoeinstellungen testen«, und am Ende dann Weiter und Fertigstellen!

Links
• 2009 war Konrad Lischka im Spiegel zu pessimistisch. 
Mail 1984. A romantic question.
 
Compuserve Magazine 1990 page 6, “Compuserve Mail Speeds Communication”Electronic mail made easier. CompuServe Information Manager features pull-down menus, a screen editor and offline message management to help you use CompuServe Mail more efficiently.


Permalink hierher:
https://blogabissl.blogspot.com/2017/12/compuserve-e-mail-abruf-2017.html

Keine Kommentare: