30. November 2017

Mercedes E-Klasse Typ 210 Tacho spinnt

Mein Tacho hat gesponnen. Am alten Mercedes E-Klasse Typ 210. 
   Die Beleuchtung der Kilometerangaben war strahlend hell gelb, alles überstrahlend, wie ’ne Kirchenflagge, zeigte aber nichts an. Kilometerlos. Der Tempo-Limiter ging auch nicht. Panik.

Haube auf.
Schlüssel in die Hand nehmen, nicht ins Zündschloss stecken.
Türen zu.
Sicherung Nummer 4 (rot, 10 A) neu einsetzen:
Einsteigen – alles paletti!
Schlüssel einstecken.
Starten.
Fahren.
Na ja: Vielleicht vorher den Sicherungsdeckel und die Haube zumachen.
——————————————————
Was war gewesen? Der Tacho (»KI« = künstliche Intelligenz = Kombiinstrument) hat in Ruhe über 40 mA Strom gezogen. Immer wieder war die Batterie leer, nach ein paar Tagen schon.
   Also hab’ ich die Sicherung herausgemacht, bevor ich das Auto länger stehen ließ. Und dann halt so-so wieder eingesteckt, bei offener Fahrertür. Das mochte er nicht. Sorry, Auto.
   Ohne die Vierersicherung geht nicht einmal die Geschwindigkeitsanzeige.
Die Bilder sind von mir, ©Fritz@Joern.De, vor allem aber klickbar!


Wer weiß, warum der Tacho so viel Strom zieht, möchte es mit bitte sagen! Fritz@Joern.De

Keine Kommentare: